Willkommen auf Riesenzuechter.de
:: Hauptmenü

:: Ausstellungsordnung

:: Protokolle

 Protokoll 2014

Hallo Clubfreunde

Nun ist schon wieder eine Woche seit unserer Arbeitstagung 2014 vergangen und wir möchten nach sehr guten Ablauf der Veranstaltung das Protokoll geführt vom neuen Schriftführer

Siegfried Hubert veröffentlichen.

E-Mail: Siegfried@Riesenclub.de

Tel.: 02663919234

 

Arbeitsgemeinschaft der Riesenkaninchenclubs im ZDRK

Protokoll der Arbeitstagung vom 05. / 06. April 2014 im Seminarhotel
DEULA, Am Sande 20, 37213 Witzenhausen


Die Tagesordnung war vorab im Internet veröffentlicht und wird zu Beginn der Veranstaltung jedem
Teilnehmer schriftlich ausgehändigt.

Begrüßung

Nach dem gemeinsamen Mittagessen begrüßte der Clubsprecher Herbert Henn die Teilnehmer. Es
folgt ein Grußwort des gastgebenden Clubs Kurhessen.

Wahl eines Protokollführers

Siegfried Hubert wird für vier Jahre zum Protokollführer der Arbeitsgemeinschaft gewählt.

Eingänge und Berichte

. Protokoll der letzten Tagung
Das Protokoll der letzten Arbeitstagung wird vom Clubsprecher Herbert Henn verlesen. Es
gibt keine Einwände zu diesem Protokoll.
. Aktualisierung der Clubadressen - Mitgliedsbestände
Der Clubsprecher stellt die Anwesenheit der Clubs fest. Nicht alle Clubs sind vertreten.
Der Vorsitzende des Riesenclubs Rheinland-Pfalz Peter Rink hat ab Sommer eine neue
Adresse:
67705 Trippstadt/Neuhof
Brennesseleck 3
Insgesamt sind 14 anwesende Clubs für die Wahlen stimmberechtigt.
. Anfrage einer Standardänderung Bei den Deutschen Riesen gelb wird es zunächst keine
Standardänderung geben. In einem zukünftigen Standard soll jedoch eine Änderung bei den
Deutschen Riesen gelb eingearbeitet werden.

. 100 Jahre Riesenclub Hessen-Nassau
Der Riesenclub Hessen-Nassau führte anlässlich seines 100 jährigen Jubiläums am 01. und 02.
November 2013 im Vereinsheim des KZV Hutten in 36381 Schlüchtern – Hutten eine offene
Clubschau durch. Der Clubsprecher berichtet über der Kritik an dieser Ausstellung auf der
Homepage von Ewald Kremer. Er hatte die Verwendung des Begriffes „Riesenclub-
Vergleichsschau“ in einem Artikel in Ausgabe 24/2013 der Kaninchenzeitung kritisiert.
 Kritisiert werden kleinere
Mängel bei der Ummeldung. Insgesamt war die offene Clubschau 2013 eine sehr gelungene
Veranstaltung.


Öffentlichkeitsarbeit
Die Neuerungen in der Kaninchenzeitung werden diskutiert. Die Kaninchenzeitung ist ansprechender
geworden. Es wird angeregt hier mehr auf die Zucht der Riesenkaninchen aufmerksam zu machen.
Im allgemeinen Teil finden sich die Riesenzüchter zu wenig wieder. Schwierig ist es jedoch Menschen
zu finden, die bereit sind, Berichte zu schreiben.
Das Internet soll deutlich mehr genutzt werden. Siegfried Hubert macht auf die Wichtigkeit einer
guten Internet-Präsenz besonders mit Blick auf junge Menschen aufmerksam. Er möchte jedoch die
Homepage www.riesenzuechter.de nicht auch noch pflegen, da er bereits zwei Homepages mit
unterschiedlichen Systemen bearbeitet. Er bietet aber an, auf seiner Homepage (www.Riesenclub.de
bzw. www.Siegfried-Hubert.de) Informationen zur Arbeitsgemeinschaft der Riesenkaninchenclubs zu
veröffentlichen, wenn er hierzu von den Clubs Informationen bekommt. Die Mitarbeit aller Clubs ist
hier erforderlich. Die Internetseiten der Clubs sollen untereinander verlinkt werden, damit ein
Verbund entsteht, der über die Zucht der Riesenkaninchen in Deutschland informiert.
Ein Team soll sich um die Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit und die Präsenz

im Internet kümmern.

Rückblick, Erfolge und Ablauf der Schauen
Die Bundes-Kaninchenschau war für die Riesenzüchter sehr erfolgreich. Die Ausstellung war sehr gut
vorbereitet. Die Qualität der Deutschen Riesen war insgesamt sehr gut. Dies zeigt, dass die
Riesenzucht in Deutschland auf einem guten Weg ist. Auch von der Quantität her waren die
Riesenkaninchen auf der Bundes-Kaninchenschau sehr gut vertreten. Die erfolgreichsten Züchter
werden namentlich genannt. Sie können in der Kaninchenzeitung Ausgabe Nr. 7-8/2014
veröffentlicht am 4. April 2014 nachgelesen werden.
Eine gute Werbung für die Riesenkaninchenzucht war auch die gemeinsame Clubschau der
Riesenclubs Rheinland-Pfalz und Rheinland-Nassau.


Es wird über eine mitteldeutsche Clubschau nachgedacht, die als allgemeine Schau durchgeführt
werden soll. Außerdem ist angedacht 2017 eine Clubschau mit internationaler Beteiligung organisiert
von den Riesenclubs Berlin - Mark Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern durchzuführen. Der
Riesenclub Bayern denkt über eine gemeinsame Ausstellung zusammen mit Österreich nach.
Berichtet wird auch über ausländische Ausstellungen. Z.B. in Polen werden Riesenkaninchen in sehr
guter Qualität gezüchtet.


Riesenclub-Vergleichsschau 2014
Nach der Kaffeepause werden von Siegfried Hubert vorbereitete Mappen mit den Meldepapieren
verteilt. Die nicht anwesenden Badischen Clubs sowie Schleswig Holstein, Thüringen und
Württemberg Hohenzollern bekommen die Unterlagen von Siegfried per Post. Dieter Stumm gibt
einige Informationen zum Ablauf der Schau und zum Züchterabend. Die Meldepapiere werden auch
auf der Homepage des Riesenclubs Rheinland-Nassau (www.Riesenclub.de) zum Download
bereitgestellt.
Die Preisrichter der Riesenclub-Vergleichsschau 2014 in Kirchberg kommen aus unterschiedlichen
Landesverbänden.

Neuwahlen
Joachim Motzfeld wird zum Wahlleiter bestimmt.

. Gruppensprecher
Herbert Henn wird einstimmig für vier Jahre zum Clubsprecher wiedergewählt.
. Stellvertreter
Heribert Leitschuh wird zum stellvertretenden Clubsprecher gewählt.
. Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit
Joachim Motzfeld wird für dieses Amt gewählt.


Clubschauen

Die Termine der Riesenclubschauen werden im Internet auf www.riesenzuechter.de veröffentlicht.

Fachvortrag
Frau Anja Rose von der Firma Union Mischfutter präsentiert Ideen und Anregungen zur Fütterung
von Rassekaninchen. Hierbei geht es nicht nur um die Fütterung mit Pellets.

Sie baut ihren Vortrag auf folgenden Säulen auf: Einstreu, Stallklima, Stallgröße, Genetik,
Futterqualität und Wasserqualität. Sie spricht von drei Kernbereichen, die die Leistung in der
Rassekaninchenzucht bestimmen: Haltung, Zucht und Fütterung. Sie spricht über das


Verdauungssystem der Kaninchen und erklärt anschaulich das Fressverhalten der Kaninchen. Hierbei
geht sie besonders auf die Fütterung von Riesenkaninchen ein.

Erreger, die Probleme bei der Verdauung verursachen können, werden besprochen. Kokzidien, Coli-
Bakterien und Clostridien können zu Mukoider Enterotoxämie (Darmlähmung) führen. Es handelt
sich um eine ansteckende Infektionskrankheit. Infektionskrankheiten werden begünstigt durch:
Stressfaktoren, dem Immunstatus des Bestandes, der Wasserqualität und den Haltungsbedingungen.
Bei Kokzidien kann die Infektionskette durch Kokzidiostatika unterbrochen werden. Das
Immunsystem kann durch Heil- und Wildkräuter unterstützt werden. Der Optimalwert im
Kaninchenmagen liegt bei einem pH-Wert von 1,5. Man kann ihn also durch Zusätze nicht absenken.
Futteraufnahme rund um die Uhr und eine lockere Schichtung des Mageninhaltes unterstützen den
optimalen pH-Wert.
Jungtiere brauchen viel Energie aus hochverdaulichen Komponenten, wenig Kohlenhydrate, viel
Protein, artgerechtes Futter sowie Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe in genauer
Dosierung. Sie benötigen darüber hinaus ungesättigte Fettsäuren und essentielle Aminosäuren. Sie
empfiehlt „Ultra Junior“ für die Aufzucht von Jungtieren.

Tierbesprechung

Die Tierbesprechung kann wegen Zeitmangel nicht mehr durchgeführt werden. Hier besteht
Verbesserungspotential mit Blick auf die nächste Arbeitstagung.

Abschlussbesprechung

Der Clubsprecher Herbert Henn stellt fest, dass die Arbeitstagung mit mehr als 40 teilnehmenden
Riesenzüchtern insgesamt sehr erfolgreich war.

Termin der Arbeitstagung 2015

Die nächste Arbeitstagung der Arbeitsgemeinschaft der Riesenkaninchenclubs im ZDRK wird am 18.
und 19. April in der Europa-Akademie in Meinhard-Grebendorf stattfinden.

Siegfried Hubert



 



   Druckerfreundliche Version aufrufen       letzte Änderung: 15.04.2014       Hinzufügen  Bearbeiten    TOP   



   Druckerfreundliche Version aufrufen       letzte Änderung: 29.07.2014          TOP